RGZV-Brackwede von 1884 e.v.  
 
  Zuchtvorbereitung 21.05.2018 22:07 (UTC)
   
 
Zuchtvorbereitung der Stämme.

Nach den Ausstellungen sollten eure Tiere eine Ruhephase bekommen, bevor ihr  mit der Zucht und dem Sammeln der Bruteier beginnen könnet. Als erstes solltet ihr euren  Tieren mageres Futter geben. Beispiele hierfür sind  Hafer, Gerste und etwas Grün in den ersten 2-3 Wochen sowie Möhren, Äpfel, Salat und Rote Beete. Auch sollte in dieser Zeit etwas Zwiebel und frischer Knoblauch nicht fehlen. Nach den 2-3 Wochen bekommen die Tiere langsam etwas Legemehl zu denn Körnern gereicht. Genug  Muschelkalk sollte immer zu freien Aufnahme bereitstehen. Auch sollte in dieser Zeit das Licht langsam länger angemacht werden, so dass den Tieren nach circa 3 Wochen 14 Stunden Helligkeit geboten wird. Eine Wurmkur gehört selbstverständlich auch  zu den Vorbereitungen. Diese erfolgt einmal 6 Wochen und ein zweites mal 3 Wochen vor Beginn des Eiersammelns. Ein trockener und geruchsfreier Stall ist selbstverständlich. Die Legenester sollten des Öfteren auf  Parasiten kontrolliert werden. Hier hilft  auch ein bisschen Tabak im Einstreu. Die Stämme sollten so früh wie möglich zusammengestellt werden.  Anfang bis Mitte Januar sollte mit den Vorbereitungen für große Hühner und 4 Wochen später für die Zwerge angefangen werden.
Grobe Fehler in dieser Zeit sind kaum noch auszubügeln. Viel Spaß bei der Zucht und gutes gelingen für Eure Zukünftigen Zuchterfolgen. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heute waren 7 Besucher (17 Hits) hier!